Heinz-Krügel-Pokal und Sommerfest 2013

Bericht der Fanbetreuung des 1.FC Magdeburg

Am vergangenen Samstag fand auf einem Kunstrasenplatz hinter der MDCC-Arena das 5. Sommerfest der FCM-Fanbetreuung statt.

Auch diesmal stand das rollende Leder im Mittelpunkt. Und es gab eine Premiere, denn es wurden zwei Turniere ausgetragen. So wurde das traditionelle Heinz-Krügel-Pokal-Turnier des FanRat e.V. erstmalig im Sommer als Freiluftturnier ausgespielt.

Um den von Sport-Friedrich 2007 gestifteten Wanderpokal der FCM-Fanbetreuung kämpften erstmalig vier Mannschaften aus Behinderteneinrichtungen der Region. Die Spiele aus beiden Kleinfeld-Turnieren fanden dabei nacheinander im Wechsel statt.

Heinz-Krügel-Pokal 2013

Acht Fanmannschaften spielten im Modus „Jeder gegen Jeden“ um den Heinz-Krügel-Pokal. Sieger wurden „Die Schönen“ um Stadionsprecher Torsten Rohde, die sich mit Ex-FCM-Spieler Andreas Sommermeyer verstärkt hatten. Die Rohde-Truppe gewann alle sieben Spiele und konnte am Ende verdient den neu gestifteten Pokal zu Ehren unseres unvergessenen Meistertrainers in Empfang nehmen.

Ärgster Konkurrent der „Schönen“ war die Mannschaft „Dauerkarten“. Beide Kontrahenten, die bis dahin beide verlustpunktfrei geblieben sind, trafen in der vorletzten Runde aufeinander. Das Spiel endete mit einem klaren 3-0 für den späteren Turniersieger. Die Plätze 3 und 4 gingen an die Supporters Schönebeck sowie der Mannschaft aus Kaltenkirchen, die mit über 300 km den weitesten Anreiseweg hatte.

Die weiteren Plätze belegten die Alten Herren des 1. FCM (5.), Steinhaus Burg (6.), Montagsfußballer (7.) und Spreefeuer United (8.). Einen Verlierer gab es bei diesem Turnier nicht, denn jede Teilnehmermannschaft konnte am Ende mit einer Heinz-Krügel-Aktie nach Hause gehen.

Wanderpokal der Fanbetreuung des 1. FC Magdeburg

Den Pokal der Fanbetreuung, der im Modus „Jeder gegen Jeden“ mit Hin- und Rückspielen ausgetragen wurde, gewann die Mannschaft der Lebenshilfe Magdeburg, die ebenfalls alle ihre Spiele siegreich gestalten konnte. Aus den Reihen der Siegermannschaft kamen mit Christian Kieler der beste Torschütze (13 Tore) sowie mit Sandro Schulz der beste Spieler des „kleinen Turniers“.

Zum besten Torwart wurde Lars Kuschel vom Haus Lauenburg gewählt. Die weiteren Platzierungen belegten die Lebenshilfe Vorharz (2.), die Pfeifferschen Stiftungen (3.) und Haus Lauenburg (4.).

Bei beiden Turnieren wurde spannender und vor allem fairer Fußballsport geboten. Gut versorgt wurden auch alle Teilnehmer und Besucher. Grillstand, Nudeln und Getränke gab es beim FanRat e.V. unter der Regie von „Appel“. Der Dachverband der FCM-Fanclubs war mit einem Kuchenbasar und dem dazugehörigen Kaffee am Start.

Die Turnierorganisation lag in den Händen von Stefan Roggenthin vom Fanprojekt. Damit hatten der FanRat e.V., der Dachverband sowie das Fanprojekt und die Fanbetreuung ihren Anteil an dem insgesamt gelungenen Tag, der ein Beispiel für gelebte Inklusion war.

Ein besonderes Dankeschön geht auch an den Verein Barrierefreies Umfeld e.V. und die Seniorenvertretung Magdeburg, die ebenfalls die Veranstaltung unterstützten.