logo

Start News vom Fanprojekt
Nachwuchsnachmittag E-Mail
Geschrieben von: Fanprojekt Magdeburg   
Montag, 11. Mai 2015 um 20:42 Uhr
Nachwuchsnachmittag_Mai_15Am Mittwoch, den13. Mai 2015, findet ab 16 Uhr der nächste Nachwuchsnachmittag im Fanprojekt statt.

An diesem Tag organisieren junge, aktive Fans aus dem Block U für gleichaltrige Fans des 1. FC Magdeburg einen geselligen Nachmittag zum gegenseitigen Kennenlernen. Den jungen Gästen werden hierbei nicht nur die Freizeitmöglichkeiten des Fanprojektes bei Spaß und Spiel angeboten, sondern auch kulinarische Leckerbissen, wenn Fans für Fans zum Selbstkostenpreis kochen. Zum Nachwuchsnachmittag herzlich willkommen ist jeder junge Clubfan, der seine Leidenschaft für den 1. FC Magdeburg auch über den Spieltag hinaus mit Gleichgesinnten teilen möchte.
 
Vortrag von Babak Rafati E-Mail
Geschrieben von: Fanprojekt Magdeburg   
Freitag, 10. April 2015 um 15:53 Uhr

Ankndigung_Babak_Rafati_MediumAm Mittwoch, den 22. April 2015, hält Babak Rafati um 19.00 Uhr im Fanprojekt Magdeburg einen Vortrag über Burnout und Stressmanagement.

Babak Rafati, Bankkaufmann, war viele Jahre FIFA und Bundesliga-Schiedsrichter im Profi-Fußball bis er sich im November 2011 unmittelbar vor einem Bundesliga-Spiel das Leben nehmen wollte. Nach dem tragischen Suizid von Nationaltorhüter Robert  Enke im Jahre 2009 erschütterte auch der Selbstmordversuch von Babak Rafati die Öffentlichkeit und setzte die gesamte Fußball-Bundesliga unter Schock. Diese Verzweiflungstat war die Folge der Krankheit Depression, ausgelöst durch systematisches Mobbing und Leistungsdruck.

Weiterlesen...
 
Lesung mit Frank Willmann E-Mail
Geschrieben von: Fanprojekt Magdeburg   
Freitag, 27. März 2015 um 13:45 Uhr

KassiberAm 1. April 2015 liest Frank Willmann um 19 Ihr im Fanprojekt aus seinem neuesten Fußballbuch „Kassiber aus der Gummizelle“.

Der Abend bildet zugleich den Abschluss unserer Ausstellung „Tor für Europa“. Der Eintritt ist wie immer bei uns frei. Für Getränke und Speisen zu fanfreundlichen Preisen wird gesorgt.

Wild und unberechenbar – Frank Willmann schreibt so, wie der Fußball es sein sollte. Auf seinen Reisen durch Ostdeutschland und den Rest der Welt nimmt er vor allem den Fußball abseits des Glamours in den Blick: ob er verzweifelte Fans von Stahl Brandenburg besucht, die tief gespaltene Szene bei Dynamo Dresden beschreibt oder sich an den schwarzen Schnee in den ostdeutschen Braunkohlerevieren erinnert, der hier einst auf die Fußballfelder rieselte.
Voller Sarkasmus mosert Willmann gegen die Bayern, und mit bissigem Witz schildert er die letzten Abenteuer, die der Fußball zu bieten hat. Beispielsweise einen Trip zu den Fußballfeldern des Balkans, zu fünft in einem alten Passat Kombi.

Weiterlesen...
 
„Fanprojekte – Feigenblatt, Mauerblümchen oder wirksames Instrument“ E-Mail
Geschrieben von: Fanprojekt Magdeburg   
Donnerstag, 26. März 2015 um 00:00 Uhr
Pressemitteilung der Bundesarbeitsgemeinschaft der Fanprojekte zur 22. Jahrestagung:

BAG_BS_2015Vom 24.03. bis zum 26.03.2015 fand in Braunschweig die 22. Jahrestagung der Bundesarbeitsgemeinschaft der Fanprojekte (BAG) statt. Neben dem fachlichen Austausch von über 120 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Fanprojekte aus ganz Deutschland am Mittwoch und Donnerstag, stand dabei die offizielle Auftaktveranstaltung am Dienstag im Eintracht-Stadion im Mittelpunkt des öffentlichen Interesses.  Besonders die Teilnahme des Niedersächsischen Innenministers Boris Pistorius an der Podiumsdiskussion des ersten Veranstaltungstages stellte eine besondere Wertschätzung der Fanprojektarbeit dar.
Weiterlesen...
 
BAG-Pressemitteilung zur Jahrestagung E-Mail
Geschrieben von: Fanprojekt Magdeburg   
Donnerstag, 19. März 2015 um 18:08 Uhr
„Fanprojekte – Feigenblatt, Mauerblümchen oder wirksames Instrument?“ – Jahrestagung der Bundesarbeitsgemeinschaft der Fanprojekte vom 24.03. - 26.03.2015 in Braunschweig  
 
logo_bag_01Während DPolG-Chef Rainer Wendt einmal mehr dabei ist, „den ersten Toten“
(fanzeit.de v. 09.03.2015) bei einem Bundesligaspiel zu beschwören, sieht der niedersächsische Innenminister Boris Pistorius „keine Gewaltwelle, die zunimmt“  (Süddeutsche.de v. 14.03.2015). In diesem Spannungsfeld findet die tägliche Arbeit von derzeit 56 Fanprojekten in der Bundesrepublik statt, und Fanforscher Jonas Gabler fragt: "Wo wären wir, wenn es keine Fanprojekte gäbe?"(Kölner Stadt-Anzeiger v. 13.03.2015) Eigentlich kann es keinen passenderen Zeitpunkt für die Jahrestagung der Bundesarbeitsgemeinschaft der Fanprojekte (BAG) geben, die vom 24. – 26. März 2015 in Braunschweig stattfindet. Drei Tage lang werden sich 120 Mitarbeiter_innen aus 56 Fanprojekten sowie der Koordinationsstelle Fanprojekte bei der Deutschen Sportjugend (KOS) intensiv mit dem Arbeitsfeld und den Ansätzen und Perspektiven ihrer Arbeit auseinandersetzen und in Erfahrungsaustausch treten.
Weiterlesen...
 
Historischer Fanabend im Fanprojekt E-Mail
Geschrieben von: Fanprojekt Magdeburg   
Dienstag, 10. März 2015 um 15:55 Uhr

Tor_fr_Europa1Am Mittwoch, 11. März 2015 um 19:00 Uhr findet im Rahmen der Ausstellung „TOR FÜR EUROPA“ im Fanprojekt Magdeburg ein historischer Fanabend statt.

Dieser Abend steht ganz im Zeichen der Fanszene des 1. FC Magdeburg. Neben Anekdoten der „Alten“ aus der Vorwendezeit sollen die Spiele des Vereins in den ehemaligen „Brüder-Staaten“, wie Polen oder der Tschechoslowakei, vorgestellt werden. Fotos, Wimpel, Plakate und Programmhefte erzählen die kleinen Geschichten rund um die Spiele im ehemaligen Ostblock und den damals sogenannten „nicht-sozialistischen Staaten“. Die Gäste sind:

Weiterlesen...
 
U15-Hallenfußball E-Mail
Geschrieben von: Fanprojekt Magdeburg   
Mittwoch, 28. Januar 2015 um 12:03 Uhr
FP-MD2. Platz beim "Sudenburg-Cup"

Am 25.01.2015 fand in Magdeburg-Sudenburg ein U 15 Hallenfußballturnier von Jugendeinrichtungen aus Magdeburg statt.
Die jungen FCM-Fans, die im Namen des Fanprojektes ihr fußballerisches Geschick unter Beweis stellten, belegten nicht nur den 2. Platz, sondern wurden auch als fairste Mannschaft des Jugendturniers ausgezeichnet.
Ein großes Dankeschön geht an Streetworker Jürgen Genzmann für die gute und liebevolle Organisation der Sportveranstaltung.
 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL

Aktuelles

Anbei der Hinweis zu einer aktuellen Studie der Universität Bochum:

Sehr geehrte Damen und Herren,

an unserer Befragung zu unverhältnismäßiger Polizeigewalt in Deutschland haben bereits enorm viele Personen teilgenommen. Dies freut uns sehr und unterstreicht die große gesellschaftliche Relevanz des Themas. Wir möchten uns bereits jetzt herzlich für Ihre Unterstützung bedanken!

Unser Online-Fragebogen ist nun noch bis zum 22. De­zember un­ter www.kviapol.­rub.de ver­füg­bar. Bis dahin gilt weiter: Je mehr Personen teilnehmen, desto größer ist die Aussagekraft der Studie.

Für den anstehenden Endspurt können wir jetzt nochmal jede Unterstützung gebrauchen!

Unsere Infoflyer auf Englisch, Deutsch, Arabisch und Französisch stehen weiterhin zum Download bereit. 

Erste Ergebnisse wollen wir im kommenden Frühjahr präsentieren. Alle Informationen finden Sie auch weiterhin auf unserer Webseite: www.kviapol.rub.de

Beste Grüße aus Bochum,

 

Offener Brief der KOS und BAG:

Mit einer der schärfsten Waffen des Strafgesetzbuches – dem Paragraphen 129, der die Mitgliedschaft und Unterstützung einer kriminellen Vereinigung verfolgt – haben sächsische Justiz- und Ermittlungsbehörden für eine Zäsur in der Sozialen Arbeit mit jugendlichen Fußballfans gesorgt. Ein Sozialarbeiter ist qua seines Arbeitsauftrages – der Beziehungsarbeit mit jungen Fußballfans – ins Visier von Staatsanwaltschaft und Polizei geraten, die Ausübung seiner dienstlichen Aufgaben führte zum Vorwurf der Unterstützung einer kriminellen Vereinigung. Dieser Vorgang ist, zumindest in dieser Zuspitzung, ein Novum im Spannungsfeld der Fansozialarbeit und der Sozialen Arbeit im Allgemeinen. Bereits der Verdacht ermöglicht im Fall des §129 umfangreiche Ermittlungen, insgesamt drei Jahre wurde gegen den Mitarbeiter des Leipziger Fanprojektes als Beschuldigten ermittelt, eine monatelange Telefonüberwachung war ebenso Teil der Maßnahmen wie die Observation der vom Träger betreuten Fanräume. Zudem waren klassische Fanprojekt-Aktivitäten, wie sie, niedergelegt im Nationalen Konzept Sport und Sicherheit, für die Arbeit der Fanprojekte erwartet werden, Gegenstand der Ermittlungen: Bildungs- und Präventionsarbeit,



Mehr dazu...



Der harte Kern der deutschen Fußballfans liegt gerade im Clinch mit dem DFB. Aber warum eigentlich? Christian Spiller von der Zeit hat die Vorsänger von Dynamo Dresden und Hertha BSC getroffen.

Interview: Christian Spiller (Zeit online vom 26.09.2017)

Laut Klischee mögen sich gegnerische Fußballfans nicht, manche hassen sich angeblich sogar. Die beiden Vorsänger von Dynamo Dresden und Hertha BSC aber sitzen recht einträchtig nebeneinander. Die Capos, wie sie genannt werden, kennen und verstehen sich. Auch, weil sie ein gemeinsames Anliegen haben. "Fick dich, DFB" steht derzeit auf Transparenten der Ultras. Das ist derb in der Wortwahl, die Anliegen der organisierten Fans aber teilen auch viele normale Stadiongänger. Heidi aus Berlin und Lehmi aus Dresden möchten ihre echten Namen nicht auf ZEIT ONLINE lesen, deswegen nennen wir sie bei ihren Spitznamen. Die beiden gehören zu den führenden deutschen Fans, die womöglich bald mit dem DFB am Tisch sitzen werden, um über den Konflikt mit dem Fußballverband zu sprechen. Vorher haben Sie mit uns geredet. Keine Selbstverständlichkeit, normalerweise haben Ultras kein großes Bedürfnis, mit Journalisten zu sprechen.



Mehr dazu...



FP - Trägerschaft

ba_paritaet.gif

FP - Förderer

b_md_ottostadt_02.jpg

Kontakt

ba_fpmd_kontakt.gif

Infostand

ba_infostand.gif

Besucherstatistik

mod_vvisit_counterHeute214
mod_vvisit_counterGestern464
mod_vvisit_counterDiese Woche1418
mod_vvisit_counterDiesen Monat8485
mod_vvisit_counterSeit Oktober 20081182909

Online (letzten 20 Minuten): 9
Deine IP: 34.234.76.59


Copyright © 2010 - Alle Rechte vorbehalten - Fanprojekt Magdeburg