logo

Start Aktuelles Bekommt Niersbach jetzt ein Stadionverbot?
Bekommt Niersbach jetzt ein Stadionverbot? E-Mail
Geschrieben von: Steven Jahn - Berliner Kurier   

Im Korruptionsskandal ums Sommermärchen kommen immer neue und schlimme Details ans Licht. Doch was bedeuten sie eigentlich? Der KURIER sprach mit Fananwalt René Lau über Verträge, Franz Beckenbauer und Wolfgang Niersbach. Und plötzlich ging es auch um Stadionverbote ...

Was hat es mit diesem ominösen Vertragsentwurf zwischen dem DFB und Jack Warner, dem Ex-Boss des Concacaf-Verbandes, auf sich? Ist schon der Besitz eines unterschriebenen Dokumentes, das eine korrupte Handlung besiegeln soll, strafbar? Auch wenn der Kontrakt nie benutzt wurde? Lau meint: „Nein, da hat sich niemand strafbar gemacht. Auch nicht Herr Beckenbauer, wenn er den Vertrag einseitig unterschrieben haben sollte. Das ist auch nicht strafrechtlich zu verfolgen.“

Doch dann kommt das große Aber vom Fananwalt: „Allerdings weiß ja niemand, ob es nicht eventuell einen mündlichen Vertrag zwischen den Parteien gab. Das ist ganz schwer nachzuweisen. Aber ein solches mündlich abgeschlossenes Abkommen ist wie ein schriftlicher Vertrag zu bewerten und gleichzusetzen.“

Heißt: Gab es zwischen dem DFB und Warner oder stimmberechtigten Offiziellen anderer Verbände bei der WM-Vergabe einen mündlichen Vertrag, hätte sich auf DFB-Seite der Verantwortliche strafbar gemacht. Das versuchen jetzt die Ermittler herauszufinden. Lau: „Da müssen wir einfach abwarten, was noch herauskommt. Solange gilt für alle Beteiligten die Unschuldsvermutung.“

Und genau das ist ja das Verrückte. Bei hochrangigen Funktionären wird darauf peinlich genau geachtet. Ganz penibel. Typisch deutsch eben. „Ich finde es richtig, dass der DFB deutlich davon ausgeht, dass Herr Niersbach unschuldig ist. So ist ja das Gesetz in Deutschland. So lange niemand verurteilt wurde, gilt er als unschuldig“, meint Lau, hebt dann aber den Zeigefinger und fordert.

„Es wäre schön, wenn diese Unschuldsvermutung auch für den normalen Fußball-Fan gelten würde. Sie bekommen ja schon Stadionverbote, wenn ein Ermittlungsverfahren eingeleitet wurde und nicht erst nach der Verurteilung. Ich glaube nicht, dass Herr Niersbach jetzt ein Stadionverbot bekommt ...“

Sicher nicht. Das ist unfair und hat mit Gleichbehandlung nichts zu tun. Lau fordert deshalb: „ Die Richtlinien für Stadionverbote müssen dringend überarbeitet werden!“

Quelle: http://www.berliner-kurier.de/fussball/korruptionsskandal-bekommt-niersbach-jetzt-ein-stadionverbot-,7168900,32384348.html#plx968675688

 

Infostand

ba_infostand.gif

Besucherstatistik

mod_vvisit_counterHeute96
mod_vvisit_counterGestern526
mod_vvisit_counterDiese Woche96
mod_vvisit_counterDiesen Monat48448
mod_vvisit_counterSeit Oktober 20081055849

Online (letzten 20 Minuten): 7
Deine IP: 54.227.127.109


Copyright © 2010 - Alle Rechte vorbehalten - Fanprojekt Magdeburg