logo

Start Aktuelles "Olvenstedt probiert's" ... mit Block U
"Olvenstedt probiert's" ... mit Block U E-Mail
Geschrieben von: Planet MD   
„Olvenstedt probiert's - 15. Versuch: Lohengrin" ...und Block U war mit dabei


Block U MagdeburgWie der Titel bereits verrät, war es die bereits 15. Folge der zur Kultserie avancierten Reihe „Olvenstedt probiert's". Das Grundkonzept ist schnell erklärt: in jeder Folge wird sich an einem Klassiker der Theaterligatur versucht, in diesem an Richard Wagners „Lohengrin", wobei die Inhalte des Stückes auch auf aktuelle Magdeburger Themen aus Politik, Kultur und Sport eingehen.


War Ex-Trainer Paul Linz im letzten Jahr ein prominenter Akteur, so war es in diesem Jahr Dr. Rüdiger Koch, welcher nicht nur seinen Text aufzusagen hatte, sondern auch ein paar Spitzen, sei es über die Stadionbetreibung oder auch Namensvergabe eben dessen, einstecken musste. Der FanRat und das Fanprojekt Magdeburg machten es möglich, dass an allen 5 Aufführungstagen insgesamt ca. 40 Ultras von Block U ihren Teil zum Stück beitragen konnten. Sie begleiteten das Hochzeitspaar mit bengalischen Feuern, tolle Momente zu später Stunde, die nicht nur das Publikum erfreuten ob der Faszination, die ihnen sonst nur als Gewalt in diversen Medien präsentiert wird. Es wurde Block U somit die Möglichkeit gegeben ihre alltäglichen Probleme mit der öffentlichen Wahrnehmung von Ultras und Bengalen als Beispiel ins „richtige Licht" zu rücken.

Vor allem die „Unser HKS!" Aktion durfte sich über eine imposante Werbung erfreuen. Nicht nur, dass Hauptdarstellerin Susanne Bard teilweise im HKS-Shirt spielte, auch eine Klarstellung, wie die Fans ihr Stadion selbst nennen fand mittels Schlachtruf: „HKS, HKS, HKS!" statt. Das Shirt, sowie weitere FCM-Artikel gab es an einem Stand zu erwerben, welcher zusammen mit einem leckeren Bulettenstand (BiB - Bulette in Begleitung) bestens in den idyllisch hergerichteten Innenhof des Forums Gestaltung passte.

Neben der HKS-Thematik und der Sensibilisierung für Bengalos tauchte auch der Sicherheitswahn im Theaterstück auf. Die „geliebten" Pufferblöcke im doch eigentlich FIFA-tauglichen Stadion machen auch weiterhin ein ausverkauftes Haus unmöglich ob der (gewollten?) Panik der zuständigen Sicherheitsbehörden. Dass mit dem Ende der Aufführung auch das Thema aus dem Sinn war traf nicht ein, so kamen zu später Stunde viele Gespräche zum Thema Ultras, FCM zu Stande, die zeigten, dass das Interesse an der Thematik vorhanden ist und der 15. Versuch mit seinen spezifischen Magdeburg-Themen das Publikum erreichte.

Aber auch für die vielen Jungen Block U Teilnehmer stellte „Olvenstedt probiert's" eine Gelegenheit dar, um zu zeigen, Theater muss nicht immer das eben klassische Klischee bedienen, sondern kann auch top aktuell, an der Basis arbeitend sein und dadurch schnellen, auch einfachen Zugriff auf junge Leute finden, denen das Theater, bzw. dessen Begriff, sonst fern lag.

Somit durften nicht nur die knapp 1500 Zuschauer mehr als zufrieden sein und sich auf den 16. Versuch freuen, sondern auch in Block U dürften viele freudig gespannt sein auf diesen nächsten Versuch. Rechtzeitig Karten sichern heißt es dann allerdings hier, denn jede Veranstaltung ist restlos ausverkauft und das ohne Pufferblöcke.

Quelle: "Planet MD" - Infozine der Blue Generation Magdeburg - Ausgabe # 123

 

Infostand

ba_infostand.gif

Besucherstatistik

mod_vvisit_counterHeute36
mod_vvisit_counterGestern296
mod_vvisit_counterDiese Woche36
mod_vvisit_counterDiesen Monat5948
mod_vvisit_counterSeit Oktober 2008812505

Online (letzten 20 Minuten): 4
Deine IP: 54.81.231.226


Copyright © 2010 - Alle Rechte vorbehalten - Fanprojekt Magdeburg